Pressebereich

Pressemeldungen

Aachener Zeitung, Lokalausgabe Aachen (A1), Seite 22

Aachener Zeitung

11.10.2012

Schlemmen und helfen mit rheinischen Köstlichkeiten

Mukoviszidose-Verein lädt ein zum Benefizevent. Kabarett im Programm.

Aachen. Zu einer kulinarischen Reise ins Rheinland, garniert mit bester Unterhaltung, lädt der Mukoviszidose e.V. Aachen am Sonntag, 18. November, ab 17.30 Uhr ins Art Hotel Superior, Am Branderhof 1, ein. Geboten werden typische, vom engagierten Küchen- und Serviceteam des Hauses zubereitete Köstlichkeiten – und die Chance, im Rahmen der Benefizveranstaltung einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung Schwerkranker zu leisten. Zum Preis von 70 Euro genießen die Teilnehmer ein vielfältiges und reichhaltiges Vier-Gänge-Menü. Gereicht werden neben besten Weinen unter anderem feinste „Eifeltapas“, Kartoffelsüppchen, Reibekuchen mit Lachs, Sauerbraten vom Rind mit Beilage oder vom Zander mit Aceto-Trauben sowie Sauerkirschtörtchen auf Pumpernickel.
Für ein ebenso exklusives Rahmenprogramm sorgen Kabarettist Hubert vom Venn, der „Kölsche Immi“ Alfred Koutny sowie ein Überraschungsgast. Das Beste: Der Erlös des Abends fließt in die Sanierung eines der Nordseehäuser, die der Verein seit Jahr und Tag betreibt, um seinen schwerkranken Mitgliedern einen Aufenthalt im gesundheitsfördernden Nordseeklima zu ermöglichen.
Bis zum 11. November können sich alle Interessierten per E-Mail anmelden unter „mukoevent.ac@gmail.com“ oder per Brief an den Mukoviszidose e.V. Aachen, Lothringerstraße 105, 52070 Aachen.
Der Mukoviszidose e.V. Aachen hat sich vor über 30 Jahren als Selbsthilfegruppe auf Initiative betroffener Eltern gegründet. Mukoviszidose ist eine schwere, bislang unheilbare Stoffwechselkrankheit, die zu massiven Schädigungen vor allem von Lunge, Leber, Darm und Herz führt. Die Betroffenen sind von Geburt an auf eine kostenintensive Therapie angewiesen, die viel Disziplin erfordert.


zurück

Besuchen Sie uns auf Facebook

Möchten Sie Spenden?

Mit Ihrer Spende können Sie die Arbeit der Selbsthilfegruppe unterstützen und somit helfen die medizinische und soziale Betreuung der CF-Patienten zu verbessern.